Mana Boyz
  Merlin der Zauberer teil 2
 

 

Merlin der Zauberer

Teil 2

 

 

 

Als der Krieg zwischen Lord Voka und Lordin Merkel endete und zwar mit dem dahin scheiden des Lord Voka, wurde dies ordentlich gefeiert. Bedenklich aber ist das auf der anderen Seite es eine viel schlimmere Bedrohung gab und zwar den Zar Eddynator. Cumpalumpa war der Schlachtruf seiner Vodka trinkenden Armee, die  fast die ganze Serviettenunion unter die herrschende Hand des Zaren brachte. Dr. Klitschko und sein Bruder sahen nur einen Ausweg: Merlin der Zauberer, der auch schon der Lordin Merkel geholfen hatte, wo er das "braune" Schwert aus dem Popo eines Mannes heraus holte und es ihr überbrachte, musste ihnen helfen. Ein Bote namens Milchbube wurde auserkoren um Merlin über die gefährliche Lage in der Serviettenunion aufzuklären.“Faule Eier“ sagte der Milchbube als er Emi die wandelnde Biogasanlage sah. Das war ein Problem, denn niemand zuvor hatte einen Biogasanschlag von Emi jemals überlebt. „Jetzt muss ich wohl sterben“, dachte sich der Milchbube. In den letzten Sekunden vor seinem Ableben, ist im ein Gedankenblitz gekommen. „Glaube immer an das Mana in dir, dann wird alles gut“. Durch seinen unerbittlichen Glauben an den Managott, entwickelte sich Milchbube iiiiiiiiin = Milchlord. Jetzt als Milchlord bekam er eine neue Spezialangriff „Abspritzen“. Dank ihr war Emi chancenlos. Nachdem er Emi richtig durchgenommen hatt, ging er weiter. Der Milchlord sah plötzlich an jeder Straßenecke Kokainhändler. Dieser Versuchung konnte er nicht so leicht widerstehen, da das Kokain wie Milchpulver ausschien. Nachdem er sich zwei Päckchen gekauft hatte, musste er weiter seinen langen und schweren Weg weitergehn. Nach nicht einmal fünf Jahren kam er in Dildoheim an. Merlin hatte in persönlich empfangen um ihn in sein persönliches Schlafgemach zu bringen. Dort "quetschte" er ihn aus, nam ihn sich zur Brust und "bearbeitete" ihn von hinten, versteht sich. Nach dem sich Merlin ausgiebig mit dem Milchlord befasst hatte, kamen sie nun zum geschäftlichen und der Milchlord berichtete von der Lage in der Servittenunion und der Bitte der Klitschko Brüder. Ohne zu zögern mobilisierte er seine überaus mächtige, megastarke, eigentlich unbesiegbar, aber auch leiderwinzige Armee von zwei Nahkampfstachelkrieger,vier Langdildoschwinger und einer Domina, denn das war das einzige was noch von dem Krieg gegen Lord Voca übrig geblieben war. Doch diese Armee schien doch recht mager im gegensatz zu den 5 Millionen Niggars, des Zarren Eddynator. Papalapap sagte Merlin. Wir kämpfen bis wir "abspritzen". Quer durch die Welt ging es zur Serviettenunion. Rumps der Milchlord stolperte und landete mit dem Kopf auf einem Stein, dabei platzte er und es regnete fünf tage nur Milch. So angeschlagen, durch den Verlust vom Milchlord, hatten sie ein zehntel ihrer Armee verloren. "Tja Pech gehabt",  sagte Merlin und sprach zu seiner sieben mann starken Armee:” Esst euch satt Männer, denn morgen speisen wir in  Disney World!”.Unverzüglich marschierten sie los zum Kern des Bösen, zum Rathaus, denn sie mussten sich noch die Lizens zum einmarschieren holen.” Psst", sagte Merlin, "Vodkatrommeln man hört sie schon hier”. Merlin fügte noch hinzuz: "Sie kommen”.Wie vorhergesehen trafen sich die Armeen auf einer verschneiten Lichttung, getaucht im abendroten Licht. Plötzlich fragte Merlin den Zarren:” Bock zu ficken, dann vergessen wir die Sache für heute. Ficken, Blasen, Eierlutschen"? Da antwortete der Zar: "Was denkst du dir Merlin”und fügte noch hinzu: "Ich will Krieg und keinen Fickfack!!” Xena die Kriegerprinzessin kam aufs Schlachtfeld und wollte sie aufhalten, doch da fing ein Soldat der Vodkaarmee an zu kotzen!?! Nacheinander kotzten die Soldaten der Vodkaarmee und starben an Leberversagen (sie hatten zu viel Vodka getrunken)."Ypadapaju" ( ein Wort aus zusammen gewürfelten Buchstaben, soll eigentlich heißen = Mist), rief Eddynator. Da kam plötzlich ein Gospelchor aufs Schlachtfeld und sang: " Wer hat an der Uhr gedreht? Ist es wirklich schon so spät? Soll das heißen, ja ihr Leut, mit dem Zar ist Schluss für heut?" Der Zar fügte noch hinzu: " Heut ist nicht alle Tage, ich komm wieder keine Frage". Zum Schluss gab es wieder ein Happyend und eine Fette Spritzparty für Merlin und Zar Eddynator verschwand und nun, in diesem Augenblick, plant er seine Rückkehr.

 

The End

Schriftsteller:
Eddy

Korrigierer:

Hangl

 
  So viele waren schon auf der seite 23056 Besucher (45764 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=